Online: Meet a Jew – „Nice to meet Jew“

25.10.2022, 14:30 16:00 Uhr

Webinar für Erwachsene

Projektvorstellung mit Online-Begegnung – Einblicke in die Arbeit des Projekts mit der Möglichkeit sich über jüdisches Leben heute auszutauschen.
Das aktuelle jüdische Leben in Deutschland aus erster Hand kennenzulernen, das ist die Idee hinter „Meet a Jew“. Unter dem Motto „Miteinander statt übereinander reden!“ vermittelt das Begegnungsprojekt des Zentralrats der Juden in Deutschland ehrenamtliche jüdische Jugendliche und Erwachsene an Schulen, Universitäten oder Sportvereine. In persönlichen Begegnungen geben die Teilnehmenden individuelle Einblicke in ihren Alltag, die jüdische Gegenwart und beantworten Fragen in ungezwungener Gesprächsatmosphäre.
„Meet a Jew“ versteht sich auch als ein Baustein in der Prävention von Antisemitismus. Seit Projektbeginn wurden deutschlandweit über 700 Begegnungen durchgeführt und über 17000 Menschen erreicht. Mit „Meet a Jew Sports“ und “Meet a Jew Campus“ wurden zudem neue Zielgruppen erreicht. Aktuell sind rund 400 jüdische Ehrenamtliche bundesweit im Projekt aktiv.

Das Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“. Schirmherr des Projekts ist Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. In 2020 wurde „Meet a Jew“ mit dem Deutschen Engagementpreis in der Kategorie „Demokratie stärken“ ausgezeichnet.

Weitere Informationen:
www.meetajew.de

Für wen: Lehrkräfte, Schulsozialarbeit
Termin: 25.10.2022, 14:30Uhr – 16:00Uhr
Format: Online Seminar
Kosten: kostenfrei
Veranstalter: „Meet a Jew“ in Kooperation mit der Jugendstiftung BW
Referent:in: Mascha Schmerling (Meet a Jew Koordinatorin) und ein:e Freiwillige:r
Anmeldeschluss: 05.10.2022